Home Neuigkeiten
News
19.03.23: SV UR – FSV Erlangen-Bruck 2:0
Geschrieben von: Rainer Kress   
Montag, 20. März 2023 um 09:37

SV Unterreichenbach – FSV Erlangen-Bruck   2:0 (1:0)

Die „Urus“ „leben“ noch: Gegen das Spitzenteam Erlangen-Bruck landete man einen 2:0-Heimerfolg.

Die Elf von Trainer Matthias Rascher erwischte zunächst den besseren Start. Xaver Distler bot sich in der 8. Minute eine Riesenmöglichkeit zur Führung, doch der FSV-Keeper konnte das Leder mit etwas Glück noch an die Latte lenken. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste dann besser ins Spiel. Messingschläger prüfte Torhüter Moritz Weis mit einem Schuss aufs kurze Eck, den er klasse zur Ecke abwehren konnte. In der 25. Minute landete ein Kopfball auf der Querlatte des Unterreichenbacher Gehäuses. In der 39. Minute schoss David Bub einen Freistoß von der linken Seite scharf flach nach innen. David Brigl leitete weiter, so dass Kapitän Lukas Frauenknecht aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste und das wichtige 1:0 erzielte.

Kurz nach Wiederanpfiff die große Möglichkeit für die „Urus“, den Vorsprung auszubauen. Nach Foulspiel an Xaver Distler entschied die Unparteiische Barbara Karmann auf Elfmeter. Stefan Brechtelsbauer trat an, aber seinen schwachen Versuch konnte der FSV-Torhüter festhalten. In der 53. Minute fast der Ausgleich: Slama steuerte allein auf das Gehäuse von Schlussmann Moritz Weis zu, der klasse parierte und das mögliche 1:1 verhinderte. In der Folgezeit dominierten die Gäste mehr und mehr die Partie, allerdings sprangen dabei relativ wenige Großchancen heraus. Den „Urus“ schien etwas der Saft auszugehen, denn auch nach Ballgewinnen schaffte man es nicht, das Leder mal länger in den eigenen Reihen zu behalten, um für etwas Ruhe und Entlastung zu sorgen. In der 82. Minute schoss Nöhring knapp vorbei. Eine Zeigerumdrehung später war es wieder Keeper Moritz Weis, der nach einem Kopfball von Slama überragend reagierte und die 3 Punkte für sein Team sicherte. Aber die Fans der „Urus“ mussten bis zum Schluss zittern, bis in der 90. Minute ein Konter das 2:0 und damit die endgültige Entscheidung brachte: Leo Rötz passte klasse in den Lauf von Xaver Distler, der aus halbrechter Position klasse ins lange Eck vollendete.

Nach dem Abpfiff große Erleichterung im Lager des SV Unterreichenbach. Weiter geht es nächsten Sonntag beim SV Buckenhofen, ehe dann in 2 Wochen zuhause das Schwabacher Derby gegen den SC 04 Schwabach auf dem Spielplan steht.

SV Unterreichenbach: Weis, Brigl, Frauenknecht, Danninger, Malek, Pöperny (69. Bömoser), F. Klarner, D. Bub (86. Steinmüller), X. Distler, J. Brechtelsbauer, S. Brechtelsbauer (60. Rötz).


 
Kindertraining Taekwondo

Gute Beteiligung beim Taekwondo-Kindertraining

Die Taekwondo-Abteilung des SV-Unterreichenbach ist nun ein halbes Jahr alt. Die Beteiligung beim Kindertraining ist nach wie vor gut. Die Kindertrainerin, Laura Gagliano, ist bei den Kindern sehr beliebt. Auch die Trainingsinhalte, die zusammen mit den anderen Trainern, Abteilungsleiter Angelo Gagliano und Assistenztrainer Klaus Götz, vorbereitet werden, finden bei den Kindern großen Anklang.

Die Taekwondo-Kids des SV-Unterreichenbach mit den Trainern Angelo und Laura Gagliano und Klaus Götz