Home Fussball 1. / 2. Mannschaft
1./2. Mannschaft
22.09.22: FSV Stadeln – SV UR 1:0
Geschrieben von: Rainer Kress   
Freitag, 23. September 2022 um 22:51

FSV Stadeln – SV Unterreichenbach   1:0 (0:0)

Was für ein Drama: Aufopferungsvolle Urus kämpften bis zum Umfallen um den ersten Punktgewinn seit vielen Wochen, Keeper Moritz Weis hielt erneut Weltklasse, doch der Unparteiische ließ aus unerfindlichen Gründen 6 Minuten nachspielen, so dass das Unheil in der allerletzten Aktion seinen Lauf nahm…

In der ersten Spielminute fast die Führung der „Roten Teufel“, als zunächst Lukas Pöperny scheiterte, und Leo Rötz den Abpraller knapp am Stadelner Gehäuse vorbei köpfte. Dann übernahm aber die favorisierte Heimelf mehr und mehr das Kommando. Gkenios (10.) und Siefert (16.) scheiterten am glänzend aufgelegten Schlussmann Moritz Weis, der jeweils per Fußabwehr zur Ecke klären konnte. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nur noch nennenswerte Chancen der Gastgeber. Abudo steuerte in der 32. Minute aus halbrechter Position auf Moritz Weis zu, der erneut klasse reagierte. Drei Zeigerumdrehungen später war es Gkenios, der am Unterreichenbacher Keeper scheiterte.

In der 52. Minute tauchten auch mal wieder die Urus gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf, aber der Torhüter der Heimelf konnte den Kopfball von Armin Danninger parieren. Müller zog in der 60. Minute einfach mal aus der Distanz ab, doch Keeper Moritz Weis ließ sich nicht bezwingen. Mitte der 2. Halbzeit waren die Gastgeber zwar weiterhin tonangebend, aber die Möglichkeiten waren nicht mehr so zwingend. In der 80. Minute auf der anderen Seite eine gute Kopfballchance von Lukas Brigl nach Eckball von Stefan Brechtelsbauer. Köhler (83.) und Papp (87.) verfehlten dann das Unterreichenbacher Tor jeweils nur knapp. In der 90. Minute mal wieder einer der seltenen Entlastungsangriffe der Urus. Der Schuss von Jonas Brechtelsbauer bereitete dem FSV-Keeper zwar etwas Probleme, war aber zu unplatziert. Der FSV Stadeln probierte weiter alles und in der viel zu langen Nachspielzeit gab es noch einige Standardsituationen. In der 94. Minute konnte Keeper Moritz Weis einen Freistoß von Gkenios gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenken. Dann die 96. Minute mit noch einem Eckball, den Valantis Floros dann am kurzen Pfosten zum 1:0 einköpfte.

SV Unterreichenbach: Weis, Mühlbauer, Danninger, Brigl, G. Müller (74. Steinmüller), Bömoser (74. M. Gsänger), F. Klarner (86. Goetz), Pöperny (63. Stahl), Rötz, J. Brechtelsbauer, S. Brechtelsbauer.


 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

SV Unterreichenbach, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting