Home Fussball 1. / 2. Mannschaft
1./2. Mannschaft
07.10.22: TSV Neudrossenfeld – SV UR 7:1
Geschrieben von: Rainer Kress   
Samstag, 08. Oktober 2022 um 11:24

TSV Neudrossenfeld – SV Unterreichenbach   7:1 (4:0)

Nach der Trainerentlassung stand für die „Urus“ die schwere Auswärtshürde bei Aufstiegsanwärter TSV Neudrossenfeld auf dem Programm. Ohne die weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehenden Leistungsträger war man völlig chancenlos und kassierte eine bittere 7:1-Packung.

Bereits in der 7. Minute das 1:0 für die Heimelf: Mikel Seiter tanzte die Unterreichenbacher Abwehr mit mehreren Körpertäuschungen förmlich aus und vollendete zur TSV-Führung. In der 15. Spielminute war es erneut Mikel Seiter, der völlig freistehend zum 2:0 einköpfte. Die überlegenen Gastgeber kannten kein Erbarmen und erhöhten bereits in der 24. Minute auf 3:0: Anton Makarenko war mit einem 18-Meter-Schuss erfolgreich. Bis auf eine gute Kontermöglichkeit von Jonas Brechtelsbauer, der sich dann aber den Ball zu weit vorlegte, fand die Offensive der „Urus“ in der ersten Halbzeit schlichtweg nicht statt. In der 38. Minute konnte Stefan Kolb das Leder im Unterreichenbacher Strafraum in aller Seelenruhe annehmen und zum 4:0 abschließen.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gastgeber zunächst etwas ruhiger angehen. In dieser Phase gelang dann auch der Ehrentreffer: Ein Schuss von Stefan Brechtelsbauer landete abgefälscht am Pfosten. Steffen Goetz reagierte am schnellsten und schoss zum 4:1 ein (55.). Das war allerdings nur ein kurzes Strohfeuer, denn nun erhöhte der TSV Neudrossenfeld wieder das Tempo. Bereits in der 60. Minute war der alte Abstand wiederhergestellt: Nach einer einstudierten Freistoßvariante hatte Levin Pauli keine Mühe mehr, aus kurzer Distanz das 5:1 zu erzielen. Zehn Zeigerumdrehungen später zappelte das Leder erneut im Gehäuse des bemitleidenswerten Keepers Moritz Weis: Nach einem katastrophalen Ballverlust am eigenen 16er war es erneut Levin Pauli, der das halbe Dutzend vollmachte. Der Schlusspunkt in dieser mehr als einseitigen Partie dann in der 83. Minute: Torhüter Moritz Weis konnte zunächst einen Schuss glänzend parieren, doch die Gastgeber blieben dran. Noah Ismail kam erneut an den Ball und traf schließlich zum 7:1-Endstand.

Das war die 9. Niederlage der „Urus“ hintereinander, dennoch befindet man sich aufgrund des guten Saisonstarts noch in Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsrängen. Nun steht am nächsten Wochenende ein Schlüsselspiel gegen den Tabellenletzten Kickers Selb an. Eigentlich zählt hier zuhause nur ein Dreier, aber das gilt natürlich genauso für Kickers Selb.

SV Unterreichenbach: Weis, Mühlbauer (75. F. Klarner), Danninger, Stahl, Steinmüller (75. Limmer), Bömoser, Rind, Goetz (75. M. Gsänger), Rötz, J. Brechtelsbauer, S. Brechtelsbauer.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

SV Unterreichenbach, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting