Home Fussball 1. / 2. Mannschaft
1./2. Mannschaft
13.11.22: SV UR – BSC Saas-Bayreuth 1:0
Geschrieben von: Rainer Kress   
Montag, 14. November 2022 um 00:08

SV Unterreichenbach – BSC Saas-Bayreuth   1:0 (0:0)

Was für eine Riesen-Erleichterung bei Mannschaft, Trainer, Verantwortlichen und Allen, deren Herz für die „Urus“ schlägt. Nach der Horrorserie von 12 Niederlagen in Folge gelang gegen Bayreuth endlich wieder ein Sieg. Somit konnte man zumindest den direkten Abstiegsplatz der Landesliga Nord verlassen.

In der ersten Spielhälfte schien der Druck die Heimelf zu lähmen, denn man fand einfach nicht richtig in diese immens wichtige Partie. Chancentechnisch waren es ereignisarme 45 Minuten. In der 9. Minute wurde ein Schuss von Armin Danninger gerade noch abgeblockt. Nach der daraus resultierenden Ecke – getreten von David Bub – zog Jonas Brechtelsbauer ab, aber auch sein Versuch wurde abgeblockt. Auf der anderen Seite auch nur eine Chance, aber die hatte es in sich: Walther steuerte allein auf das Unterreichenbacher Gehäuse zu, überlegte aber zum Glück zu lange, so dass ihm Keeper Moritz Weis den Ball vom Fuß klauen konnte.

Trainer Matthias Rascher scheint in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die „Urus“ kamen völlig verändert aus der Kabine. Mit zwei Schüssen – einmal zu unplatziert (49.) und aus 18-Meter-Torentfernung haarscharf vorbei (52.) – sorgte David Bub gleich für Gefahr vor dem Bayreuther Tor. Im seinem dritten Versuch zappelte das Leder dann im Netz des Gästegehäuses: In der 55. Minute traf David Bub ins rechte Eck zum vielumjubelten 1:0. Nur 60 Sekunden später hätte es fast ein zweites Mal geklingelt. Nach Ecke von David Bub Glück für die Bayreuther, als der Schuss von Jonas Brechtelsbauer gerade noch vor der Torlinie geklärt werden konnte. Die Gäste verstärkten nun ihre Offensivbemühungen, was den „Urus“ natürlich Räume für Konter eröffnete. In der 63. Minute noch eine Möglichkeit durch Walther, der aber aus kurzer Distanz übers Tor schoss. Auf der anderen Seite hätte Leo Rötz in der 77. Minute für die Vorentscheidung sorgen können: Mustergültig von David Bub bedient, köpfte er an die Querlatte des leeren BSC-Gehäuses. So ging das Zittern für die Gastgeber weiter. In der 87. Minute ein direkter Freistoß von Sauerstein, aber Schlussmann Moritz Weis klärte zur Ecke. Kurz vor Spielende musste der Gästeakteur Steven Hofmann aufgrund einer 10-Minuten-Zeitstrafe vorzeitig zum Duschen. Die „Urus“ hatten in der Schlussphase noch zwei gute Schusschancen durch David Bub, die ihr Ziel jedoch verfehlten. Als der Unparteiische nach 4 Minuten Nachspielzeit endlich abpfiff, war die Freude über diesen Erfolg im Lager der „Urus“ natürlich riesengroß. Nun ist am kommenden Samstag, 14:00 Uhr, beim SV Memmelsdorf noch einmal volle Konzentration gefragt, denn mit einem weiteren Erfolg könnte man deutlich zuversichtlicher in die Winterpause gehen, um dann 2023 mit voller Kapelle wieder richtig anzugreifen.

SV Unterreichenbach: Weis, Stahl (46. Rauchfuß / 60. Bömoser), Brigl, Danninger, Goetz, F. Klarner, D. Bub, X. Distler (90. M. Gsänger), J. Brechtelsbauer, Rötz, S. Brechtelsbauer (73. Rind).


 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

SV Unterreichenbach, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting