Home
Jahreshauptversammlung


Jahreshauptversammlung 2019
Geschrieben von: Rainer Kress   
Mittwoch, 27. Februar 2019 um 17:06


Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach mit Ehrungen

Kabinenneubau in Kürze – 1. Mannschaft auf Platz 2 in der Kreisliga – Jugendfußball boomt weiter – Aktuell 623 Vereinsmitglieder – Zahlreiche Ehrungen

 

Unterreichenbach (rk) –Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach fand letzte Woche mit einer rekordverdächtigen Zahl von 59 Mitgliedern statt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Erwin Söhlmann und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder folgten die Berichte der Vorstandschaft.

Der 1. Vorstand Erwin Söhlmann blickte auf die wichtigsten Punkte der vergangenen 12 Monate zurück: Mit dem Kabinen-Erweiterungsbau soll es nun im März endlich losgehen. Ein Knackpunkt für die große Verzögerung war die neue Wasserleitung mit diversen Problemen.

Auch die kurzfristig zu stemmende Bürgerfestbewirtung klappte hervorragend. Alle Helfer wurden kurz darauf zu einem gemeinsamen Dankesabend eingeladen.

Schließlich hob er die Jugendfußabteilung als überregionales Aushängeschild mit aktuell 14 Mannschaften im Spielbetrieb hervor und würdigte auch die v.a. auch dadurch ermöglichten Aufstiege der 1. und 2. Mannschaft in den letzten beiden Jahren. Und es drängen ja auch schon wieder junge Talente in den nächsten Jahren nach.

Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Erwin Söhlmann bei allen ehrenamtlich Tätigen (Verwaltungsmitglieder, Platzwarte, Trainer/Betreuer) und Sponsoren für ihre Unterstützung und warb zudem für das Ehrenamt.

Der 2. Vorstand Guido Brunner ging auf die Hallenauslastung ein, die insgesamt positiv ist, aber es sind weitere Verbesserungen hinsichtlich Buchung und Zugang geplant.

Schriftführer Wolfgang Fischer stellte in aller Kürze die Mitgliederentwicklung dar und nannte die aktuelle Mitgliederzahl (623).

Spielleiter Stefan Öllinger würdigte den aktuellen 2. Platz der 1. Mannschaft in der Kreisliga (nach Anfangsschwierigkeiten) unter dem neuen Spielertrainer Christian Eigler. Die 2. Mannschaft steckt in der A-Klasse zwar im Abstiegskampf, aber der Klassenerhalt sollte im Hinblick auf die zukünftige Gesamtentwicklung unbedingt erreicht werden.

Anschließend gab Jugendleiter Roland Rabus, Margit Müller (Abteilung Kinderturnen/Damengymnastik) und Richard Benkler (Alte Herren) jeweils einen Rückblick ihrer Abteilungen auf das sportliche und gesellige Geschehen des abgelaufenen Jahres:

Im Schüler-/Jugendfußball sind neben dem alljährlichen Highlight Großes Jugendturnier, das auch in diesem Jahr vom 29.-30.06.2019 bereits in seiner 24. Auflage stattfinden wird, dem in Eigenregie durchgeführten Fußballcamp (soll im September 2019 auch wieder stattfinden), diverse Erfolge im Freien und bei den zahlreichen Hallenturnieren hervorzuheben. Alle Großfeldmannschaften U13 – U19 spielen in der Kreisliga (U19 Zweiter / U17 souveräner Erster). Bei den Hallenkreismeisterschaften ist besonders die U19 hervorzuheben, die sich den Kreistitel holte und dann bei der Bezirksmeisterschaft den 7. Platz belegte. Auch im Kleinfeldbereich läuft es super, so dass man in jeder Altersklasse (U11, U9 und U7) viele Kinder und jeweils mehrere Teams am Start hat, inkl. auch der dafür erforderlichen zahlreichen Trainer/Betreuer. Aber Unterstützung wird hier natürlich immer benötigt. Diese positive Entwicklung ist sicher auch dem in der Region sehr guten Ruf der Jugendarbeit des SV Unterreichenbach geschuldet.

Die Abteilung Kinderturnen/Gymnastik läuft sehr gut und stellt weiterhin ein reichhaltiges Angebot für alle Altersgruppen zur Verfügung. Bei den Kindern gibt es aktuell 1 Gruppe von 3-6 Jahre. Im Erwachsenbereich werden „Fit im Alter“, Step Aerobic, Bodystyling/Intervalltraining und Seniorengymnastik (Teilnehmer von 65-92 Jahren) angeboten.

Die AH zeigt weiterhin eine positive Entwicklung, sowohl in sportlicher (seit langem erstmals eine positive Jahresbilanz) als auch in geselliger Hinsicht. Allerdings ist „Nachwuchs“ höchstwillkommen, da viele Spieler schon die 50 überschritten haben. Die langjährige Spielgemeinschaft mit der DJK Schwabach, die eigentlich nur noch auf dem Papier bestand, wurde aufgelöst.

Anschließend gab Schatzmeister Markus Singer einen groben Überblick über die finanzielle Situation des Vereins, die er als insgesamt solide einstufte. In den letzten Jahren fand eine deutliche Konsolidierung inkl. Reduzierung der vorhandenen Verbindlichkeiten statt. V.a. durch die 2018 fällige Einmalumlage und die Zuschüsse sollten sich die hohen Investitionen für den Kabinen-Erweiterungsbau schultern lassen, auch wenn man um eine zusätzliche Kreditaufnahme sicher nicht herumkommt.

Nach dem Kassenprüferbericht und der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft zum Abschluss die Ehrungen verdienter Mitglieder: Für 70 Jahre Mitgliedschaft beim SV Unterreichenbach wurden Ernst Gross und Adolf Kreß ausgezeichnet. Für 65 Jahre Wilfried Lorenz. Geehrt für 60jährige Vereinstreue wurden Alois Böhm, Manfred Engel, Herbert Hirscheider, Roland Lorenz, Alexander Pühringer, Alfred Spachmüller und Gerhard Sproßmann. Seit 50 Jahren halten Harald Hübner und Thomas Walter dem Verein die Treue. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Irma Böhm, Markus Böhm, Hans Brechtelsbauer, Gerhard Erlbacher, Klaus Hörndler, Rainer Kreß, Gisela und Werner Lepach, Klaus Rabus, Brigitte Schmidt und Rosy Stengel. Auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit bringen es Peter Aschenbrenner, Jürgen Schorsch und Günther Sproßmann. Und für die stattliche Anzahl von 300 Spielen im Trikot der „Roten Teufel“ schließlich Christian Trutschel.

Ehrungen 2019

Stehend v.li.n.re.: Christian Trutschel, Gerhard Erlbacher, Rosy Stengel, Rainer Kreß, Thomas Walter, Adolf Kreß, Hans Brechtelsbauer, Harald Hübner, Peter Aschenbrenner, Brigitte Schmidt, Herbert Hirscheider, Jürgen Schorsch, Alfred Spachmüller, Markus Böhm, 1. Vorstand Erwin Söhlmann, Klaus Hörndler, Irma Böhm, Klaus Rabus und Alois Böhm.



LAST_UPDATED2
 
Bericht Jahreshauptversammlung 2018
Geschrieben von: Rainer Kress   
Montag, 26. Februar 2018 um 11:38

SV Unterreichenbach gut aufgestellt

Aktuell 625 Vereinsmitglieder – 1. Mannschaft erneut auf Aufstiegskurs – Jugendfußballboom hält an – Baubeginn Kabinen-Erweiterung so schnell wie möglich – Zahlreiche Ehrungen


Unterreichenbach (rk) –Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach fand am Donnerstag, 22.02.18, mit einer rekordverdächtigen Zahl von 55 Mitgliedern statt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Erwin Söhlmann und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder folgten die Berichte der Vorstandschaft.

Der 1. Vorstand Erwin Söhlmann blickte auf die wichtigsten Punkte der vergangenen 12 Monate zurück: Die Planungen für den Kabinen-Erweiterungsbau laufen weiter auf Hochtouren. Der erforderliche Grundstückszukauf ist abgeschlossen. Einige Altlasten (z.B. notwendige Erneuerung der Wasserleitung) verzögern die Sache zwar etwas und erhöhen natürlich auch die Kosten. Es ist aber alles noch im grünen Bereich. Nach Einreichen der Pläne und Genehmigung soll es dann auch schnellstmöglich losgehen.

Im Rahmen des jährlichen Ehrenamts-Essens wurden die Trainer/Betreuer mit Trainingsanzügen ausgestattet, finanziert durch den Förderverein „DIE URUS“. An diesem Amt wurde dem SV Unterreichenbach als Ergebnis einer Zertifizierung vom BFV die Silberne Raute verliehen.

Schließlich hob er die Jugendfußabteilung als überregionales Aushängeschild hervor und würdigte die Situation der 1. und 2. Mannschaft, die im Idealfall sogar Beide den Aufstieg schaffen könnten.

Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Erwin Söhlmann bei allen ehrenamtlich Tätigen (Verwaltungsmitglieder, Platzwarte, Trainer/Betreuer) und Sponsoren für ihre Unterstützung und warb zudem für das Ehrenamt.

Der 2. Vorstand Guido Brunner ging auf die Hallenauslastung ein, die insgesamt positiv ist, aber es sind weitere Verbesserungen hinsichtlich Buchung und Zugang geplant.

Schriftführer Wolfgang Fischer stellte in aller Kürze die Mitgliederentwicklung dar und nannte die aktuelle Mitgliederzahl (625).

Spielleiter Stefan Öllinger schloss sich bzgl. 1./2. Mannschaft grundsätzlich den Ausführungen des 1. Vorstands an und wies darauf hin, die glänzende Ausgangssituation nun möglichst auch zu nutzen, was aber kein Selbstläufer wird.

Anschließend gaben die Jugendtrainer, Sabrina Hörlein (Abteilung Kinderturnen/Damengymnastik) und Richard Benkler (Alte Herren) jeweils einen Rückblick ihrer Abteilungen auf das sportliche und gesellige Geschehen des abgelaufenen Jahres:

Im Schüler-/Jugendfußball sind neben dem alljährlichen Highlight großes Jugendturnier, das auch in diesem Jahr vom 6.-8.07.2018 bereits in seiner 23. Auflage stattfinden wird, diverse Erfolge im Freien und bei den zahlreichen Hallenturnieren hervorzuheben. U19, U17 (Tabellenführer) und U15 spielen in der Kreisliga, die U13 ist als Tabellenführer in der Kreisklasse auf dem Weg dorthin. Bei den Hallenkreismeisterschaften standen alle Großfeldmannschaften U13 – U19 in der Endrunde: Die U19 und die U15, die dann bei den Bezirksmeisterschaft den 6. Platz belegten, wurden jeweils Vize-Kreismeister. Auch im Kleinfeldbereich läuft es super, so dass man in jeder Altersklasse (U11, U9 und U7) jeweils 35-40 Kinder am Start hat, inkl. auch der dafür erforderlichen zahlreichen Trainer/Betreuer. Dies ist sicher auch dem in der Region sehr guten Ruf der Jugendarbeit des SV Unterreichenbach geschuldet.

Die Abteilung Kinderturnen/Gymnastik läuft sehr gut und stellt weiterhin ein reichhaltiges Angebot für alle Altersgruppen zur Verfügung. Bei den Kindern gibt es aktuell 2 Gruppen. Im Erwachsenbereich werden „Fit im Alter“, Step Aerobic und Bodystyling/Intervalltraining angeboten. Die langjährige Gruppe Seniorengymnastik konnte leider mangels Übungsleiternachfolge nicht weitergeführt werden.

Die AH zeigt weiterhin eine positive Entwicklung, sowohl in sportlicher als auch in geselliger Hinsicht.

Anschließend gab Schatzmeister Markus Singer einen groben Überblick über die finanzielle Situation des Vereins, die er als insgesamt gesund einstufte. Die im letzten Jahr beschlossene Beitragsanpassung und die in diesem Jahr fällige Einmalumlage waren aber zwingend notwendig, v.a. wg. den geplanten hohen Investitionen, die es zu stemmen gilt.

Nach dem Kassenprüferbericht und der Entlastung der Vorstandschaft liefen die Neuwahlen dann zügig gemäß den Vorschlägen der Verwaltung.

Im Folgenden alle Verwaltungsmitglieder für die kommende Periode: 1. Vorstand Erwin Söhlmann, 2. Vorstand Guido Brunner, Kassier Markus Singer, 2. Kassier Manfred Merkel und Schriftführer Wolfgang Fischer. Gewählt bzw. in ihren Funktionen bestätigt wurden weiterhin: Spielleiter Stefan Öllinger, Jugend/-Schülerleiter Roland Rabus sowie Sabrina Hörlein und Margit Müller (1./2. Abteilungsleiterin Gymnastik/Turnabteilung).

Als Beisitzer z.T. mit festen Aufgaben: Richard Benkler (Alte Herren), Norbert Klarner, Bernd Konheiser (Homepage), Rainer Kreß (Presse/Öffentlichkeitsarbeit) sowie neu Andreas Kriegelstein, Kathleen Markula (Ehrenamtsbeauftragte) und Sven Schäfer. Als Kassenrevisoren wurden schließlich Hans Brechtelsbauer und Bernd Hörlein wiedergewählt.

Die ausscheidenden Beisitzer Martin Brechetsbauer und Harald Alt wurden von Erwin Söhlmann mit einem kleinen Präsent bedacht.

Ehrungen 2018

Von links nach rechts: Walter Schwarz, Herbert Hechtel, Gerlinde Hechtel, Stefan Strobel, Werner Danninger, Gerd Distler, 1. Vorstand Erwin Söhlmann, Franz Engelhardt, Alexander Kalkmann und Conny Kleen

Für 70 Jahre Mitgliedschaft beim SV Unterreichenbach wurden Erwin Danninger und Ernst Endner ausgezeichnet. Für 65 Jahre Günter Deindörfer und Anton Saller. Geehrt für 50jährige Vereinstreue wurden Siegfried Breit, Günter Danninger, Werner Danninger, Herbert Hechtel, Günter Hentzschel, und Walter Schwarz. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerd Distler, Traudl Dotterweich, Erika Schumm, Gerhard Schumm, Helmuth Schreiber, Stefan Strobel und Richard Rometsch geehrt. Seit 25 Jahren halten Gerlinde Hechtel und Brigitte Mauer dem Verein die Treue. Und für eine stattliche Anzahl von Spielen im Trikot der „Roten Teufel“ schließlich drei aktive Spieler der 1./2. Mannschaft: Franz Engelhardt (300 Spiele), sowie Alexander Kalkmann und Conny Kleen (jeweils 200 Spiele). Leider konnten nicht alle zu Ehrenden anwesend sein.

Damit endete die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach bereits nach knapp 2 Stunden Dauer.


LAST_UPDATED2
 
Jahreshauptversammlung 2017
Geschrieben von: Rainer Kress   
Mittwoch, 22. März 2017 um 13:15


Neue Kabinen als Investition in die Zukunft geplant


Aktuell 631 Vereinsmitglieder – 1. Mannschaft auf Aufstiegskurs – Jugendfußball boomt weiter– Geplante Investitionen in die Zukunft – Zahlreiche Ehrungen


Unterreichenbach (rk) –Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach fand am Freitag, 17.03.17, mit einer rekordverdächtigen Zahl von 54 Mitgliedern statt.


Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Erwin Söhlmann folgten die Berichte der Vorstandschaft.


Erwin Söhlmann blickte auf die wichtigsten Punkte der vergangenen 12 Monate zurück: U.a. das 21. Jugendturnier, den Trainerwechsel inkl. nachfolgenden Aufschwung bei der 1. Mannschaft durch die Verstärkungen aus der U19 sowie den erneuten Pächterwechsel der Vereinsgaststätte. Man sei mit der neuen Pächterfamilie Brechtel sehr zufrieden, nachdem es mit dem Vorgänger leider nicht so gut lief. Der Komplettanschluss an städt. Gasnetz als zwingende Voraussetzung für den geplanten Kabinenneubau ist abgeschlossen. Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Erwin Söhlmann bei allen ehrenamtlich Tätigen (Verwaltungsmitglieder, Platzwarte, Trainer/Betreuer) und Sponsoren für ihre Unterstützung und warb zudem für das Ehrenamt.


Spielleiter Stefan Öllinger schloss sich den Ausführungen von Erwin Söhlmann an. Nach dem erst spät unter Dach und Fach gebrachten Klassenerhalt 15/16 belegt man aktuell mit dem zu Saisonbeginn verpflichteten Trainer Harry Heider ungeschlagen den 1. Platz in der A-Klasse, so dass der Aufstieg natürlich das erklärte Ziel ist. Angesichts des schärfsten Verfolgers SV Pfaffenhofen wird das noch ein langer, schwerer Weg. Die fünf U19-Spieler, die regelmäßig eingesetzt werden, sind Stützen der Mannschaft. Die Grundlagen dafür wurden bereits vor einem Jahr gelegt, als man den Trainingsbetrieb der 1. Mannschaft und der U19 zusammengelegt hatte.


Anschließend gaben Jugendleiter Roland Rabus, Margit Müller/Sabrina Hörlein (Abteilung Kinderturnen/Damengymnastik) und Richard Benkler (AH) jeweils einen Rückblick ihrer Abteilungen auf das sportliche und gesellige Geschehen des abgelaufenen Jahres:


Im Schüler-/Jugendfußball sind neben dem alljährlichen Highlight großes Jugendturnier, das auch in diesem Jahr vom 7.-9.07.2017 bereits in seiner 22. Auflage stattfinden wird, diverse Erfolge im Freien und bei den zahlreichen Hallenturnieren hervorzuheben. Zudem musste man noch einige Hallenkreismeisterschaften ausrichten, was bzgl. Helferbelastung an die Grenzen ging. Die U19 und U15 sind aktuell Tabellenführer in der Kreisliga. Bei der U19 kommt das Problem Doppelbelastung iVm den Einsätzen in der 1. Mannschaft zum Tragen. Nicht ganz so gut läuft es bei der U17, die nach dem Abstieg aus der BOL momentan wieder den letzten Platz belegt – aber die Chancen auf den Klassenerhalt sind weiter da. Bei der U13 musste man leider eine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückziehen. Im Kleinfeldbereich läuft es super, so dass man in jeder Altersklasse (U11, U9 und U7) jeweils 35-40 Kinder am Start hat. Dies ist sicher auch dem in der Region sehr guten Ruf der Jugendarbeit des SV Unterreichenbach geschuldet.


Die Abteilung Kinderturnen/Damengymnastik läuft sehr gut und stellt weiterhin ein reichhaltiges Angebot für alle Altersgruppen zur Verfügung. Aufgrund der eigenen Halle werden die Kurse grundsätzlich auch in den Ferien angeboten – ein Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu anderen Vereinen.


Die AH – als Spielgemeinschaft mit der DJK Schwabach – zeigt weiterhin eine positive Entwicklung sowohl in sportlicher als auch geselliger Hinsicht.


Anschließend gab 2. Kassier Manfred Merkel einen groben Überblick über die finanzielle Situation des Vereins, die sich akzeptabel darstellt, aber eben keine großen Sprünge erlaubt.


Aus diesem Grund sind sowohl eine Beitragsanpassung als auch eine Einmalumlage aus Sicht der Verwaltung unumgänglich. Die Details – v.a. als eine große, neue Investition den geplanten Kabinenneubau – erläuterte Erwin Söhlmann, ehe es nach angeregter Diskussion zur Abstimmung kam. Bei den Beiträgen wurde der ursprüngliche Erhöhungs-Vorschlag der Verwaltung von den anwesenden Mitgliedern sogar als zu gering eingeordnet, so dass am Ende eine etwas stärkere Anpassung beschlossen wurde. Bei der Einmalumlage wird pauschal die Hälfte jedes Beitrages einmalig im Spätsommer 2018 erhoben.


Vor den eigentlichen Ehrungen verdienter Mitglieder gab es noch ein Geschenk vom SV Unterreichenbach für den 1. Vorstand Erwin Söhlmann anlässlich der Auszeichnung mit der silbernen Stadtmedaille, die er bei der Sportlerehrung der Stadt Schwabach erhalten und dort den 25 Trainern/Betreuern gewidmet hatte.

Ehrungen 2017

Für 75 Jahre Mitgliedschaft beim SV Unterreichenbach wurden Hans Hack und Hans Wambach ausgezeichnet. Für 70 Jahre Heinz Kreß und Kurt Kress. Geehrt für 60jährige Vereinstreue wurden Fritz Feghelm, Gerhard Korn, Werner Oberndörfer und Ehrenmitglied Manfred Ritschel. Seit 50 Jahren halten Manfred Pylipp und Heinz Spachmüller dem Verein die Treue. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Thomas Groß, Herbert Hammer, Peter Hammer, Rosalinde Huschke, Dorle Maueröder, Elfriede Oberndörfer und Jürgen Schweighöfer geehrt. Auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit bringen es Klaus Aschenbrenner, Manfred Merkel, Marc Rödig, Harald Scheibel sowie Renate und Harald Setzke. Und für eine stattliche Anzahl von Spielen im Trikot der „Roten Teufel“ schließlich zwei aktive Spieler der 1. Mannschaft: Dominik Erlbacher (300 Spiele) und Spielleiter Stefan Öllinger (200 Spiele). Leider konnten nicht alle aufgelisteten Ehrenden anwesend sein.


Damit endete die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach nach knapp 3 Stunden Dauer.

LAST_UPDATED2
 
Ehrenabend am 8.04.16
Geschrieben von: Rainer Kress   
Donnerstag, 14. April 2016 um 17:21


Ehrenabend des SV Unterreichenbach

Unterreichenbach (rk) – Da beim SV Unterreichenbach diesmal zahlreiche Ehrungen anstanden, fand erstmals ein eigenständiger Ehrenabend statt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Erwin Söhlmann und der Stärkung am leckeren griechischen Buffet des neuen Vereinswirts standen natürlich die Ehrungen im Mittelpunkt - leider konnten nicht alle zu Ehrenden teilnehmen. Anschließend folgte noch ein Bildervortrag des ehemaligen 1. Vorstands Hans Schmitt, ehe der Abend beim gemütlichen Beisammensein ausklang.

Ehrungen 2016

Ehrenabend SVUR 2016

Für 65 Jahre Mitgliedschaft beim SV Unterreichenbach wurde Ludwig Kress ausgezeichnet, für 60jährige Vereinstreue Hans Pultz. Für 50 Jahre Klaus Müller, Karl Schwab und Heinz Wendel.

Unter den für 40 Jahre Mitgliedschaft zu Ehrenden gehören viele der 40 Jahre zuvor (1975) ins Leben gerufenen Damengymnastikabteilung an. Im Einzelnen wurden Christa Bauer, Jutta Böhm, Erna Brechetsbauer, Martin Brechetsbauer, Gertraud Distler, Lieselotte Eggmann-Elies, Erika Endner, Rosemarie Feghelm, Irma Gastner, Christa Hirscheider, Käthi Kolb, Birgit Kreß, Erna Kreß, Lotte Kreß, Hedwig Lutz, Valentin Prohaska, Roland Rabus, Gerlinde Schwarz, Konrad Seybold, Klaus Wabra, Gerd Wiedermann, Inge Wild und Marianne Zabold ausgezeichnet.

Für 25jährige Vereinstreue wurden Klaus Himmelseher und Manuel Singer geehrt.

Und für eine stattliche Anzahl von Spielen im Trikot der „Roten Teufel“ schließlich zwei aktive Spieler der 1./2. Mannschaft: Daniel Jordan (400 Spiele) und Matthias Falke (300 Spiele).


LAST_UPDATED2
 
Jahreshauptversammlung 2016
Geschrieben von: Rainer Kress   
Sonntag, 27. März 2016 um 16:18


Neuwahlen, Mitgliederzuwachs und Erfolge im Jugendfußball

Aktuell 635 Vereinsmitglieder – Jugendfußball boomt weiter – Solide Finanzlage trotz ungeplanter Investitionen

Unterreichenbach (rk) – Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach fand am Freitag, 18.03.16, statt. Leider kamen nur 26 Mitglieder.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Erwin Söhlmann folgten die Berichte der Vorstandschaft.

Erwin Söhlmann blickte auf die wichtigsten Punkte der vergangenen 12 Monate zurück: U.a. das 20. Jubiläums-Jugendturnier mit Festabend als besondere Veranstaltung, den Trainerwechsel bei der 1./2. Mannschaft und der Pächterwechsel der Vereinsgaststätte. Dabei wurde die Vereinsgaststätte umfassend renoviert und erstrahlt nun wieder in neuem Glanz. Neben diesen geplanten Investitionen fielen für eine neue Heizung und Reparatur der Kanal-Hebeanlage auch weitere, ungeplante Ausgaben in erheblicher Höhe an. Im Zuge der boomenden Jugendfußballabteilung wäre zudem als weitere Maßnahme v.a. ein Neubau von Umkleidekabinen erforderlich. Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Erwin Söhlmann bei allen ehrenamtlich Tätigen (Verwaltungsmitglieder, Platzwarte, Trainer/Betreuer) und Sponsoren für ihre Unterstützung.

Spielleiter Stefan Öllinger schloss sich den Ausführungen von Erwin Söhlmann an, der bis zum Sommer ja auch als Trainer der 1./2. Mannschaft fungiert, bis dann Pascal Kachrimanidis übernimmt. Nach gutem Start 2015 ging es stetig bergab. Nun soll eine Stabilisierung folgen, um darauf in der Saison 2016/17 aufzubauen und v.a. eine Plattform für Spieler zu bilden, die aus herausragenden Jugendarbeit in den Erwachsenenbereich kommen.

Anschließend gaben Jugendleiter Roland Rabus und Sabrina Hörlein (Abteilung Kinderturnen/Damengymnastik) jeweils einen Rückblick ihrer Abteilungen auf das sportliche und gesellige Geschehen des abgelaufenen Jahres:

Im Schüler-/Jugendfußball sind neben dem alljährlichen Highlight großes Jugendturnier, das auch in diesem Jahr vom 1.-3.07.2016 bereits in seiner 21. Auflage stattfinden wird, diverse Erfolge im Freien und bei den zahlreichen Hallenturnieren hervorzuheben. Erstmalig sind wieder alle Alterklassen, z.T. jeweils sogar mit mehreren Mannschaften, von den Bambinis bis zur U19 besetzt. Schon eine Besonderheit, weil es in vielen Vereinen ja den gegenläufigen Trend gibt. U13- und U17-Junioren spielen aktuell sogar in der Bezirksoberliga, der Klassenerhalt ist hier aber eine große Herausforderung. In den Hallen-Endrunden des Kreises Neumarkt/Jura war man gleich mit 5 Mannschaften vertreten: U15 und U19 wurden Zweiter, die U17 gewann sogar den Kreismeistertitel und durfte an der Bezirksmeisterschaft teilnehmen.

Die Abteilung Kinderturnen/Damengymnastik läuft sehr gut und stellt weiterhin ein reichhaltiges Angebot für alle Altersgruppen zur Verfügung – u.a. schon allein mit ca. 50 Aktiven nur im Bereich Kinderturnen sowie auch eine Gruppe Zwergenturnen der Allerkleinsten. Darüber hinaus Damengymnastik (inkl. spezielle Seniorengymnastik „Fit im Alter“), Step-Aerobic, Bodystyling und ZUMBA. Aufgrund der eigenen Halle werden die Kurse grundsätzlich auch in den Ferien angeboten.

Schriftführer Wolfgang Fischer verkündete die aktuelle Mitgliederzahl: 635 (d.h. deutliche Steigerung zum Vorjahr und im Vergleich im Allgemeinen tendenziell eher abnehmenden Vereins-Mitgliederzahlen eine glücklicherweise gegenläufige, äußerst positive Entwicklung).

Anschließend gab Kassier Markus Singer, der vor einem Jahr Markus Böhm nachfolgte, einen groben Überblick über die finanzielle Situation des Vereins und sprach insgesamt von einer wirtschaftlich soliden Lage des Vereins trotz der bereits erwähnten, z.T. ungeplanten Investitionen.

Die Neuwahlen liefen dann zügig gemäß den Vorschlägen der Verwaltung.

Im Folgenden alle Verwaltungsmitglieder für die kommende Periode: 1. Vorstand Erwin Söhlmann, 2. Vorstand Guido Brunner, Kassier Markus Singer, 2. Kassier Manfred Merkel und Schriftführer Wolfgang Fischer. Gewählt bzw. in ihren Funktionen bestätigt wurden weiterhin: Spielleiter Vollmannschaft Stefan Öllinger, 1. Jugend/-Schülerleiter Musa Ramani, 2. Jugend/-Schülerleiter Roland Rabus sowie Sabrina Hörlein und Margit Müller (1./2. Abteilungsleiterin Damengymnastik/Turnabteilung).

Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Rainer Kreß und weitere 4 Beisitzer: Harald Alt, Martin Brechetsbauer, Norbert Klarner und Bernd Konheiser. Als Kassenrevisoren wurden schließlich Hans Brechtelsbauer und Bernd Hörlein wiedergewählt.


Damit endete die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Unterreichenbach bereits nach knapp 2 Stunden Dauer.

LAST_UPDATED2
 
« StartZurück123WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
SV Unterreichenbach, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting